Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Inhaltsverzeichnis

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Nachdem am Samstag die absolute Kältewelle über Berlin eingebrochen ist – muss ich kurz gestehen an dem geplanten Vorhaben kurz gezweifelt zu haben. Ein Outdoor Shooting, mittendrin im schönen eisigen Großstadttreiben. Das könnte einfach mal zu leichten Erfrierungen führen. Aber einmal angefangen, gab es kein Halten mehr und ich bin schon ein wenig aufgeregt, wenn ich euch berichte, dass dies mein erster offizieller Einsatz vor – und nicht wie sonst – hinter der Kamera war. Zu verdanken habe ich diese sehr aufregende Erfahrung dem talentierten Berliner Nachwuchsfotofan von Tessfoto und zeige euch mit einem breiten Grinsen im Gesicht eine Auswahl unseres Schaffens. Dass es keine leichte Aufgabe ist, selbst zu modeln, weiß ich natürlich von vielen Shootings, bei denen ich normalerweise hinter der Linse stehe und versuche meinen Mädels und Jungs zu erklären, wie ich mir das Bild vorstelle, welche Pose passen würde und, und, und. Als die Anfrage für das Shooting von tessfoto kam, hab ich es erstmal locker genommen und mich einfach nur darauf gefreut. Mit dem Schellen des Weckers um sechs Uhr morgens, war jedoch ein Teil dieser Leichtigkeit verflogen und aufgeregt stürmte ich das Badezimmer und putzte mich heraus: Puderpinsel wurden geschwungen, der Lidstrich leicht zitternd gezogen und dann noch die Wimpern zum klimpern gebracht – fast fertig. Zum Thema der Fotostrecke, die tessfoto und ich uns überlegt hatten, wollte ich meine kleinen, blonden Zauseln zudem mit historischem Lockenschwung versehen. Gedacht. Erledigt. Ich glaube ich hab sogar geglitzert und geglommen als ich das Haus mit zwei Taschen voll mit Schuhen, Jacken und Krimskrams verließ. Nun doch aufgeregt und total vorfreudig ging es zum Treffpunkt Weltzeituhr, an dem unsere modische Berlinexkursion beginnen sollte. In: „Berlin /// eine modische Zeitreise“ findet ihr meine aktuellen Lieblingsteile des knackigen Winters 2012. Neben einigen Vintagestücken, wie dem senfgelben Blazer und der grauen Mohairwolljacke gab es natürlich Animalprints, Flohmarktschnäppchen wie den grünen Wollpulli und meine unverzichtbaren schwedischen Begleiter, die orange Mütze von COS, den rosafarbenen Mantel von WEEKDAY und die Fakefellpuschelmütze von H&M. Auch der urige Mantel im millitäriy Style ist von H&M Trend, allerdings hege und pflege ich dieses gute Stück schon seit einigen Jahren treu sorgend und hole ihn am liebsten zu ganz besonderen Anlässen wie der Berliner Fashion Week oder natürlich meinem ersten Fotoshooting heraus. Ihr seht, momentan bin ich irgendwie eins mit mir. Als Kind der 80er Jahre kehre ich auch gerne modisch zu diesen Wurzeln zurück, zwinkere ihnen zu und peppe sie liebevoll hier und da etwas auf! Abschließen möchte ich diesen Post mit einem großen Dankeschön an tessfoto, denn ich bin wirklich sehr stolz auf unserer Ergebnisse, glücklich mit ihnen und schon so gespannt, was ihr dazu sagt!

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto

Text, Model & Styling: Friederike Franze Freiseindesign /// Foto: Tessfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Schritt

Dein Interesse an den ätherischen Ölen ist geweckt, dann schreibe mir. Lass mich wissen, zu welchem Zweck du die Öle nutzten möchtest. Soll es bei dir Zuhause schöner riechen, oder möchtest du tiefer eintauchen? Sind die Öle für dich, oder ein Geschenk? Ergründe an welchen Stellschrauben du gerne drehen möchtest und verrate mir, wofür du meine Unterstützung brauchst. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Dinge handeln und alles ist erlaubt. Denn die Öle können dir dabei helfen dich besser beim Lernen und Arbeiten zu konzentrieren, sie bringen deine Gefühle in Balance, können dir helfen abends besser zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, oder zeigen dir neue Wege auf, mit Schmerzen umzugehen. Öle helfen, wenn deine Haut dir Kopfzerbrechen bereitet und dein Hormonhaushalt außer Kontrolle ist. Sie sind die natürlichsten Helfer im Haushalt die du dir vorstellen kannst und werden zu treuen Begleitern für Groß und Klein.

2. Schritt

Wir tauschen uns aus. Entweder telefonieren oder mailen wir, connecten uns über Instagram oder Whats App. Und das machen wir so, wie es für uns beide passt. Wir lernen uns kennen und du kannst mich mit deinen Fragen löchern. Und dann sind wir auch schon mitten drin, in deiner Öle-Beratung. Aber Achtung: Oftmals neigen wir dazu ein „Problem“ schnell beseitigen zu wollen, doch damit ist es nicht genug, wenn wir dich ganzheitlich betrachten. Deshalb empfehle ich unterschiedliche Öle für verschiedene Situationen. Wir sind keine Roboter. Wir stehen nicht jeden Morgen auf und fühlen uns gleich. Jeder Tag ist anders, unsere Vormittage unterscheiden sich von den Nachmittagen und Nächten. Deshalb kann es sinnvoll sein, nicht nur einem Aspekt zu betrachten, sondern die Öle umfassend, in Form kleiner Rituale in deinen Alltag step by step zu integrieren. So errichtest du ein solides Fundament für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

3. Schritt

Jetzt wird bestellt. Wenn du möchtest, schicke ich dir entweder eine Mail, die dich durch den Anmeldeprozess bei doterra leitet, oder wir vereinbaren einen gemeinsamen Call und machen das zusammen. Deine erste Order ist gleichzeitig auch deine Registrierung als Customer. Ab diesem Moment werde ich dir als Beraterin deine zertifizierte Aromatherapeutin zugeteilt. Und ich kann dir versichern, ab dann geht der Spaß erst richtig los. Denn sobald deine neuen Öle bei dir Zuhause angekommen sind, hören wir uns wieder und ich erkläre dir, wie du deine Auswahl am besten für dich nutzten und anwenden kannst. Doch damit nicht genug. Wenn du bei mir angemeldet bist, erhältst du von mir eine Einladung in unsere Community Whats App Gruppe, in der du dich mit anderen Ölefans nach Herzenslust austauschen kannst. Ich freue mich riesig auf dich und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dir diese aufregende Reise zu beginnen!

Werde Gastautor

Bitte fülle die Daten aus, wir melden uns bei dir!

  • Berlin eine modische Zeitreise /// Friederike von Freiseindesign fotografiert von Tessfoto
  • Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
  • Impressum