Inhaltsverzeichnis

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

Wenn Organisation alles ist, dann hätte man bei MACHT KUNST reiß aus nehmen sollen. Ein medialer Aufschrei, der seines gleichen noch sucht hallte im April durch alle Medien. Aufgerufen wurden Berliner Künstler, und jene, die es werden wollten, ihre Werke abzugeben und gemeinsam präsentieren zu lassen. Schade nur, dass jeder in Berlin scheinbar Kunst macht und sich somit sämtliches kreatives Volk zum angegebenen Zeitpunkt mit Leinwänden und Papierkramsgebilden versammelte und somit für ein absolutes Chaos sorgte.

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

Dass es der Bilder zu viele waren, dafür spricht eine Wartezeit von acht Stunden in der Kälte. Bitte erinnert euch, es waren Minusgrade! Auch wenn Kaffee und Suppe gereicht wurden, konnte das wohl kaum über erfrorene Füße und Zitteranfälle hinweg helfen, aber was solls, alles für die Kunst. Aufgrund der enormen Anzahl von Bildern musste neben der ersten geplanten Ausstellung direkt eine zweite ins Leben gerufen werden. Und in die, hat es dank lieber, neu gewonnener Freunde auch mein „COOL KID“ geschafft.

24 Stunden lang konnten die rund 1.800 Kunstwerke in der Alten Münze erkundet werden. Wenn man ehrlich ist, hätte es diese Zeit auch gebraucht, um bei all den Bildern auch nur mit halbwegs klarem Kopf Ausschau halten zu wollen. Dank der Petersburger Hängung, paarten sich Barbiearme neben Kinderfotos, Glitzervasen neben politisch inspirierten Werken, Gesellschaftskritik neben Comic und ließen einem kaum mehr Luft zum Atmen.

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

Ein Entkommen vor all der Kunst gab es nur in den Lichthof und dort war ich auch überglücklich, meine Begleiter aus der Warteschlange versammelt wieder zu treffen. Auf gemeinsamer Expedition suchten wir nicht nur unsere Werke, sondern fanden auch weitere Perlen und Lichtblicke.

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

MACHT KUNST hat gezeigt wie es ist in Berlin – hart durchzuhalten. Denn alle sind dabei, aber kaum einer kann seinen Lebensunterhalt davon bestreiten. Nicht umsonst wurde fast schon penetrant und unverschämt um die Publikumsstimmen für das ausstehende Stipendium gebuhlt. Schade nur, dass dabei die Kunst nicht mehr für sich sprechen konnte.

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

Bitte versteht mich nicht falsch, natürlich war es eine Freude an dieser riesigen Ausstellung teilzunehmen, aber irgendwie stimmt es doch auch sehr traurig, wenn man sieht, wieviel Potential und Energie bisher ungenutzt, unterbezahlt oder ungewürdigt in Berlin verloren geht. Geduldet und klein gehalten. Deshalb sage ich, traut euch und MACHT KUNST! So – oder so.

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

MACHT KUNST BERLIN FSD FOTO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Schritt

Dein Interesse an den ätherischen Ölen ist geweckt, dann schreibe mir. Lass mich wissen, zu welchem Zweck du die Öle nutzten möchtest. Soll es bei dir Zuhause schöner riechen, oder möchtest du tiefer eintauchen? Sind die Öle für dich, oder ein Geschenk? Ergründe an welchen Stellschrauben du gerne drehen möchtest und verrate mir, wofür du meine Unterstützung brauchst. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Dinge handeln und alles ist erlaubt. Denn die Öle können dir dabei helfen dich besser beim Lernen und Arbeiten zu konzentrieren, sie bringen deine Gefühle in Balance, können dir helfen abends besser zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, oder zeigen dir neue Wege auf, mit Schmerzen umzugehen. Öle helfen, wenn deine Haut dir Kopfzerbrechen bereitet und dein Hormonhaushalt außer Kontrolle ist. Sie sind die natürlichsten Helfer im Haushalt die du dir vorstellen kannst und werden zu treuen Begleitern für Groß und Klein.

2. Schritt

Wir tauschen uns aus. Entweder telefonieren oder mailen wir, connecten uns über Instagram oder Whats App. Und das machen wir so, wie es für uns beide passt. Wir lernen uns kennen und du kannst mich mit deinen Fragen löchern. Und dann sind wir auch schon mitten drin, in deiner Öle-Beratung. Aber Achtung: Oftmals neigen wir dazu ein „Problem“ schnell beseitigen zu wollen, doch damit ist es nicht genug, wenn wir dich ganzheitlich betrachten. Deshalb empfehle ich unterschiedliche Öle für verschiedene Situationen. Wir sind keine Roboter. Wir stehen nicht jeden Morgen auf und fühlen uns gleich. Jeder Tag ist anders, unsere Vormittage unterscheiden sich von den Nachmittagen und Nächten. Deshalb kann es sinnvoll sein, nicht nur einem Aspekt zu betrachten, sondern die Öle umfassend, in Form kleiner Rituale in deinen Alltag step by step zu integrieren. So errichtest du ein solides Fundament für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

3. Schritt

Jetzt wird bestellt. Wenn du möchtest, schicke ich dir entweder eine Mail, die dich durch den Anmeldeprozess bei doterra leitet, oder wir vereinbaren einen gemeinsamen Call und machen das zusammen. Deine erste Order ist gleichzeitig auch deine Registrierung als Customer. Ab diesem Moment werde ich dir als Beraterin deine zertifizierte Aromatherapeutin zugeteilt. Und ich kann dir versichern, ab dann geht der Spaß erst richtig los. Denn sobald deine neuen Öle bei dir Zuhause angekommen sind, hören wir uns wieder und ich erkläre dir, wie du deine Auswahl am besten für dich nutzten und anwenden kannst. Doch damit nicht genug. Wenn du bei mir angemeldet bist, erhältst du von mir eine Einladung in unsere Community Whats App Gruppe, in der du dich mit anderen Ölefans nach Herzenslust austauschen kannst. Ich freue mich riesig auf dich und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dir diese aufregende Reise zu beginnen!

Werde Gastautor

Bitte fülle die Daten aus, wir melden uns bei dir!

  • BERLIN MACHT KUNST – Eine Ausstellung der KunstHalle in der Alten Münze
  • Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
  • Impressum