Wir waren für Euch auf der BRIGHT und haben durch die neusten Trends der Streetwear und Urban Culture für den kommenden Herbst und Winter gestöbert

Inhaltsverzeichnis

FSD FOTO

 

Das geht an alle, die auf ein bisschen Swag und pure Coolness stehen: „Hip Hop is life“, heißt es im Track Bird’s Eye View von ZION I und genau das Gefühl hatten Lisa und ich auch gestern, als wir zum allerersten Mal die berühmte BRIGHT in Berlin Mitte besuchten. Schon vor’m Eingang des WARENHAUS JANDORF auf der Brunnenstraße 19-21 mussten wir beiden Stilverliebten uns zügeln nicht alles abzulichten, was uns in die Quere kam. Wir waren uns dort schon auf’s Ziemlichste einig, dass hier endlich mal „normale Modemenschen“, fernab vom Chi Chi Zirkus anzutreffen sind. O-Ton Lisa und Väl…

 

Naja gedacht, getan und schon stürzten wir uns auf die Street und Urban Culture Messe, die sich hauptsächlich um die Skateboarding und Snowboard Brands sowie urbane Street Fashion kümmert. Auf der BRIGHT tummelt sich alles was Rang und Namen in der Street und Lifestyle Fashion Sphäre hat und stellt die neusten Trends der nächsten Herbst- und Wintersaison zur Schau.

FSD FOTO

 

Was Muster und All-Over Prints angeht, bin ich mittlerweile schon etwas zwiegespalten, denn auf der einen Seite trage ich unheimlich gerne viele Basic Teile, welche ich miteinander zu einem schlichteren Look kombiniere und eher gedeckte Farben wie Schwarz, Grau, Anthrazit und Dunkelblau bevorzuge. Seit einiger Zeit jedoch eröffnet sich für mich ein ganz neues Feld der Kombinationsmöglichkeiten. Nämlich verschiedene Muster und andere Farben, wie zum Beispiel glänzendes Silber oder Gold. Als wir die heiligen Hallen des WARENHAUS JANDORF betraten, schallten uns herrliche Hip Hop Klänge entgegen und es berauschte uns nur so mit Prints, Mustern in jeglichen Varianten und eine Farbwelt aus Khaki, Braun, Bordeauxrot und Möhrenorange ließ unsere Äuglein strahlen. Hier und dort knallte ein kräftiger, grell leuchtender Neonton in Orange, Grün oder Gelb heraus.

 

Bei ELEMENT blieben wir sofort hängen, denn die Mischung aus gedeckten Tönen wie Grau und Schwarz in Kombination mit Strick, Denim in tiefen Dunkelblautönen sowie All-Over Prints in Ethno Mustern brachte uns schon zu Beginn des Messetages ins schwärmen.

FSD FOTO

FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO

Natürlich bleibt es nicht nur dabei: Der letzte Schrei im kommenden Frühjahr wird unter den Urban Fashion Lovers weiterhin die Camouflage Optik, vorzugsweise auf Parka und Baumwollhemd sein. Was auch bleibt ist der legendäre College Blouson, der aber diesmal in verschiedenen Neufindungen wie zum Beispiel Stepp oder aus Schurwolle, mit einer rauen Oberfläche, auftaucht. Dies beherzigt vor allen Dingen das Label BRIXTON, welches auch für seine individuellen Caps und Beanies steht. Was ich persönlich etwas ulkig daran finde, ist der Trend des Seniorenkäppchens, wie ich es liebevoll getauft habe. Eine französische Kappe mit etwas spießigem Karomuster und rauer Oberfläche. Doch auch Karo feiert sein Comeback und wird vorzugsweise auf Baumwollhosen und Flanellhemden aka. Baumfellerhemden getragen.

FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO

Auf der BRIGHT begegnete uns noch ein weiterer Kandidat, der seine Wiederkehr aus der letzten Ecke so mancher Kleiderschränke feiert. Der Rucksack wird im kommenden Sommer schon, wieder stark gehypt werden. Auch ich singe seit meinem ADIDAS NEO Rucksack für einen läppischen Totto, Lobeshymnen auf die praktischen Säcke. Besonders angetan hat es mir das Label MIPAC. aus Großbritannien, welches sich das Wort Print ganz groß auf die Fahne geschrieben hat. Schon alleine am Messestand des Labels gab’s eine riesige Auswahl an verschiedenen Mustern. Mal Flowerprint, mal quitschbunte Fruchtcocktails oder bunte Knallbonbons. Eigentlich alles, was das Musterherz begehrt. Aber auch für denjenigen, der auf verschiedene Stoffe steht, hat MIPAC. einiges im Sortiment. Karamell farbiges Schlangenlederimitat, Lack, Denim oder sogar Cord sowie Nappalederimitat wurde für die Rucksackmodelle verwendet. Was ich außerdem besonders putzig fand, waren die Rucksäcke ein paar Größen kleiner, entweder als Accessoire für die nächste Party oder tatsächlich für die Schule und den Kindergarten. Mit den selben Prints und Fabrics versteht sich natürlich.

FSD FOTO

FSD FOTO

FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO

Und es hört nicht auf: Prints gab es diesen Januar auch bei den Labels OFFICIAL und NEW LOVE CLUB. OFFICIAL präsentierte auf der diesjährigen BRIGHT Five-Panel Caps mit floralen Prints mit karibisch angehauchter Botanik, sowie Ethno Mustern soweit das Auge reicht. All-Over Print versteht sich auch bei dieser Urbanen Neuentdeckung von selbst. Bei NEW LOVE CLUB kommen dann die Modeverrückten auf ihre Kosten, die auf immer wiederkehrende Prints in ihrem Outfit abfahren. Meine Modevorhersage für das kommende Jahr im Bereich Streetwear ist nach der BRIGHT definitiv der Mustertrend in jeglichen Varianten.

Wenn’s um das Schuhwerk geht, bleibt es dabei: BACK TO THE 90TIES, sozusagen zurück in die Zukunft. NIKE hat’s mit seinen unverwechselbaren NIKE BLAZERN geschafft, die Füße mit ein bisschen Vintage Zauber zu schmücken und ADIDAS relauncht im Januar 2014 den weltbekannten ADIDAS STAN SMITH Sneaker und setzte ein Statement aus den 70ern. Auf der BRIGHT räumt PUMA mit seiner neuen Kollektion ab, die einen kurzzeitig in die Vergangenheit reisen lässt.

Lisa und ich fühlen uns nach drei Stunden feinster Streetwear Begehung auf der BRIGHT gewappnet für die kommende Saison, um uns auf urbanes Terrain zu wagen.

 

FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO

Wo wir doch schon einmal bei den verrückten Prints sind. Eine Entdeckung auf der BRIGHT brachte mich dann doch wirklich sehr ins schmunzeln und ließ mich auch ein wenig von meinem nächsten Aufenthalt in den Bergen tröumen. Das Snowboard Label NEF trumpft mit einer stilechten Burgerjacke. Drauf zu sehen ist alles, was zu einem leckeren Fastfood Schmaus gehört. Natürlich bietet das Label auch noch eine ganze Bandbreite anderer Snowboardjacken und Hosen sowie einen ganzen Packen voll bunter Beanies aus Baumwolle.

FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO  FSD FOTO

FSD FOTO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Schritt

Dein Interesse an den ätherischen Ölen ist geweckt, dann schreibe mir. Lass mich wissen, zu welchem Zweck du die Öle nutzten möchtest. Soll es bei dir Zuhause schöner riechen, oder möchtest du tiefer eintauchen? Sind die Öle für dich, oder ein Geschenk? Ergründe an welchen Stellschrauben du gerne drehen möchtest und verrate mir, wofür du meine Unterstützung brauchst. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Dinge handeln und alles ist erlaubt. Denn die Öle können dir dabei helfen dich besser beim Lernen und Arbeiten zu konzentrieren, sie bringen deine Gefühle in Balance, können dir helfen abends besser zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, oder zeigen dir neue Wege auf, mit Schmerzen umzugehen. Öle helfen, wenn deine Haut dir Kopfzerbrechen bereitet und dein Hormonhaushalt außer Kontrolle ist. Sie sind die natürlichsten Helfer im Haushalt die du dir vorstellen kannst und werden zu treuen Begleitern für Groß und Klein.

2. Schritt

Wir tauschen uns aus. Entweder telefonieren oder mailen wir, connecten uns über Instagram oder Whats App. Und das machen wir so, wie es für uns beide passt. Wir lernen uns kennen und du kannst mich mit deinen Fragen löchern. Und dann sind wir auch schon mitten drin, in deiner Öle-Beratung. Aber Achtung: Oftmals neigen wir dazu ein „Problem“ schnell beseitigen zu wollen, doch damit ist es nicht genug, wenn wir dich ganzheitlich betrachten. Deshalb empfehle ich unterschiedliche Öle für verschiedene Situationen. Wir sind keine Roboter. Wir stehen nicht jeden Morgen auf und fühlen uns gleich. Jeder Tag ist anders, unsere Vormittage unterscheiden sich von den Nachmittagen und Nächten. Deshalb kann es sinnvoll sein, nicht nur einem Aspekt zu betrachten, sondern die Öle umfassend, in Form kleiner Rituale in deinen Alltag step by step zu integrieren. So errichtest du ein solides Fundament für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

3. Schritt

Jetzt wird bestellt. Wenn du möchtest, schicke ich dir entweder eine Mail, die dich durch den Anmeldeprozess bei doterra leitet, oder wir vereinbaren einen gemeinsamen Call und machen das zusammen. Deine erste Order ist gleichzeitig auch deine Registrierung als Customer. Ab diesem Moment werde ich dir als Beraterin deine zertifizierte Aromatherapeutin zugeteilt. Und ich kann dir versichern, ab dann geht der Spaß erst richtig los. Denn sobald deine neuen Öle bei dir Zuhause angekommen sind, hören wir uns wieder und ich erkläre dir, wie du deine Auswahl am besten für dich nutzten und anwenden kannst. Doch damit nicht genug. Wenn du bei mir angemeldet bist, erhältst du von mir eine Einladung in unsere Community Whats App Gruppe, in der du dich mit anderen Ölefans nach Herzenslust austauschen kannst. Ich freue mich riesig auf dich und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dir diese aufregende Reise zu beginnen!

Werde Gastautor

Bitte fülle die Daten aus, wir melden uns bei dir!

  • Wir waren für Euch auf der BRIGHT und haben durch die neusten Trends der Streetwear und Urban Culture für den kommenden Herbst und Winter gestöbert
  • Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
  • Instagram
  • Impressum