Inhaltsverzeichnis

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

Ein Phänomen dass uns das erstmal in Kopenhagen begegnete und unsere gesamte Reise über begleiten wird, ist der sehr besondere Umgang mit dem Geldkärtchen in Skandinavien.

Während es mich in Berlin oftmals nervt, dass man nicht mal mit der Straßenbahn oder dem Taxi fahren kann, ohne genügend Kleingeld in den Taschen zu haben, verhält es sich hier oben genau anders herum.

Egal was, man kauft und zahlt es hier mit Karte. Das zieht einem nicht nur die Cents vom Konto, ohne dass man es merkt, sondern erleichtert einem auch das Dasein. Wir haben zu Beginn zwar noch Geld getauscht, aber sehr schnell begriffen, dass wir uns diese Mühe sparen können, da niemand unsere so liebevoll gesammelten Münzen haben wollte.

Ob im Bus oder am Parkautomaten, dem Supermarkt oder der Dönerbude – Zahlung per Karte. Sogar in Kopenhagens Geheimtipp, der BAR in der Jagtvej Straße, die wirklich genau so heißt und bisher Hipster freie Zone und ohne Netzauftritt ist, zahlt man seine kühles Blondes, das hier schneller fließt als die abgebrochen Kölsch in Köln nachgeschenkt werden können, mit Plastik.

Also checkt unbedingt vor dem Urlaub, eure Kartensammlung, denn wenigstens eine Kreditkarte solltet ihr mit euch führen um am Ende der Nacht nicht auf dem Trocknen zu sitzen.

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

IMPRESSIONS from Copenhagen PART III FSD FOTO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Schritt

Dein Interesse an den ätherischen Ölen ist geweckt, dann schreibe mir. Lass mich wissen, zu welchem Zweck du die Öle nutzten möchtest. Soll es bei dir Zuhause schöner riechen, oder möchtest du tiefer eintauchen? Sind die Öle für dich, oder ein Geschenk? Ergründe an welchen Stellschrauben du gerne drehen möchtest und verrate mir, wofür du meine Unterstützung brauchst. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Dinge handeln und alles ist erlaubt. Denn die Öle können dir dabei helfen dich besser beim Lernen und Arbeiten zu konzentrieren, sie bringen deine Gefühle in Balance, können dir helfen abends besser zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, oder zeigen dir neue Wege auf, mit Schmerzen umzugehen. Öle helfen, wenn deine Haut dir Kopfzerbrechen bereitet und dein Hormonhaushalt außer Kontrolle ist. Sie sind die natürlichsten Helfer im Haushalt die du dir vorstellen kannst und werden zu treuen Begleitern für Groß und Klein.

2. Schritt

Wir tauschen uns aus. Entweder telefonieren oder mailen wir, connecten uns über Instagram oder Whats App. Und das machen wir so, wie es für uns beide passt. Wir lernen uns kennen und du kannst mich mit deinen Fragen löchern. Und dann sind wir auch schon mitten drin, in deiner Öle-Beratung. Aber Achtung: Oftmals neigen wir dazu ein „Problem“ schnell beseitigen zu wollen, doch damit ist es nicht genug, wenn wir dich ganzheitlich betrachten. Deshalb empfehle ich unterschiedliche Öle für verschiedene Situationen. Wir sind keine Roboter. Wir stehen nicht jeden Morgen auf und fühlen uns gleich. Jeder Tag ist anders, unsere Vormittage unterscheiden sich von den Nachmittagen und Nächten. Deshalb kann es sinnvoll sein, nicht nur einem Aspekt zu betrachten, sondern die Öle umfassend, in Form kleiner Rituale in deinen Alltag step by step zu integrieren. So errichtest du ein solides Fundament für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

3. Schritt

Jetzt wird bestellt. Wenn du möchtest, schicke ich dir entweder eine Mail, die dich durch den Anmeldeprozess bei doterra leitet, oder wir vereinbaren einen gemeinsamen Call und machen das zusammen. Deine erste Order ist gleichzeitig auch deine Registrierung als Customer. Ab diesem Moment werde ich dir als Beraterin deine zertifizierte Aromatherapeutin zugeteilt. Und ich kann dir versichern, ab dann geht der Spaß erst richtig los. Denn sobald deine neuen Öle bei dir Zuhause angekommen sind, hören wir uns wieder und ich erkläre dir, wie du deine Auswahl am besten für dich nutzten und anwenden kannst. Doch damit nicht genug. Wenn du bei mir angemeldet bist, erhältst du von mir eine Einladung in unsere Community Whats App Gruppe, in der du dich mit anderen Ölefans nach Herzenslust austauschen kannst. Ich freue mich riesig auf dich und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dir diese aufregende Reise zu beginnen!

Werde Gastautor

Bitte fülle die Daten aus, wir melden uns bei dir!

  • IMPRESSIONS from Copenhagen PART III
  • Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
  • Impressum