Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// Aus Freiseindesigns kleiner Rezeptesammlung

Inhaltsverzeichnis

Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// aus Freiseindesigns kleiner Rezeptesammlung FSD FOTO

Ihr seht das hier schon ganz richtig. Auch mir scheint es wie der Anfang vom Ende. Aber ich will nicht zu pessimistisch sein und da beginnen wo alles seinen Anfang fand, in der Küche. Sitzend zwischen zwei Frauen und einem riesigen Bund Rhabarber, fragte ich mich und auch die Damen, was wohl die Bestimmung dieses knackigen, rot-grünen Gewächses sein möge. Die mir vorschwebende Antwort würde Kuchen lauten. Schön mit Streuseln oben druff. War se aber nich. Noch viel spannender offenbarte sich mir im Voranschreiten der kommenden Stunden was Frauen in ihren geheimen Laboren wirklich treiben. Sie brauen Schnaps! Und damit diese uralten Rituale und Rezepte nicht verloren gehen, hab auch ich mal die Öhrchen gespitzt und gelauscht und musste mich doch als recht Ungläubige offenbaren, denn das Resultat (sehr sachte vor sich hin liegend im Topf) entsprach so absolut gar nicht meinem chemischen Vorstellungsvermögen. Wenn auch vollkommen unspektakulär, verrate ich euch an dieser Stelle trotzdem die geheimen Zutaten für einen Rhabarbertropfen a La Warschauer Straße. Ihr braucht dazu viel (eigentlich für Süßspeisen gedachten) Rhabarber und schält, bis es wirklich nichts mehr zu pulen gibt und eure Finger bluten. Danach ist keine Zeit für lange Arztbesuche, es will nämlich auch Kandiszucker in den Topf. Und für die feine aber frische Note, alles schön mit billigem (so stand es auf meinem Einkaufszettel) Wodka bedecken. Fertig. Deckel drauf, vier Wochen Zeit um das Gesöff links liegen zu lassen. Diese ebben erwähnte Zeit, eignet sich also hervorragend um neue Kontinente zu erforschen, eine Magisterarbeit fertig zu schreiben oder die erste große Videoproduktion zu starten. What ever. Hauptsache danach seid ihr dabei, wenn wir kosten und loben und dann durch die Berliner Straßen toben!

Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// aus Freiseindesigns kleiner Rezeptesammlung FSD FOTO

Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// Freiseindesigns kleine Rezepteküche FSD FOTO

Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// aus Freiseindesigns kleiner Rezeptesammlung FSD FOTO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Schritt

Dein Interesse an den ätherischen Ölen ist geweckt, dann schreibe mir. Lass mich wissen, zu welchem Zweck du die Öle nutzten möchtest. Soll es bei dir Zuhause schöner riechen, oder möchtest du tiefer eintauchen? Sind die Öle für dich, oder ein Geschenk? Ergründe an welchen Stellschrauben du gerne drehen möchtest und verrate mir, wofür du meine Unterstützung brauchst. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Dinge handeln und alles ist erlaubt. Denn die Öle können dir dabei helfen dich besser beim Lernen und Arbeiten zu konzentrieren, sie bringen deine Gefühle in Balance, können dir helfen abends besser zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, oder zeigen dir neue Wege auf, mit Schmerzen umzugehen. Öle helfen, wenn deine Haut dir Kopfzerbrechen bereitet und dein Hormonhaushalt außer Kontrolle ist. Sie sind die natürlichsten Helfer im Haushalt die du dir vorstellen kannst und werden zu treuen Begleitern für Groß und Klein.

2. Schritt

Wir tauschen uns aus. Entweder telefonieren oder mailen wir, connecten uns über Instagram oder Whats App. Und das machen wir so, wie es für uns beide passt. Wir lernen uns kennen und du kannst mich mit deinen Fragen löchern. Und dann sind wir auch schon mitten drin, in deiner Öle-Beratung. Aber Achtung: Oftmals neigen wir dazu ein „Problem“ schnell beseitigen zu wollen, doch damit ist es nicht genug, wenn wir dich ganzheitlich betrachten. Deshalb empfehle ich unterschiedliche Öle für verschiedene Situationen. Wir sind keine Roboter. Wir stehen nicht jeden Morgen auf und fühlen uns gleich. Jeder Tag ist anders, unsere Vormittage unterscheiden sich von den Nachmittagen und Nächten. Deshalb kann es sinnvoll sein, nicht nur einem Aspekt zu betrachten, sondern die Öle umfassend, in Form kleiner Rituale in deinen Alltag step by step zu integrieren. So errichtest du ein solides Fundament für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

3. Schritt

Jetzt wird bestellt. Wenn du möchtest, schicke ich dir entweder eine Mail, die dich durch den Anmeldeprozess bei doterra leitet, oder wir vereinbaren einen gemeinsamen Call und machen das zusammen. Deine erste Order ist gleichzeitig auch deine Registrierung als Customer. Ab diesem Moment werde ich dir als Beraterin deine zertifizierte Aromatherapeutin zugeteilt. Und ich kann dir versichern, ab dann geht der Spaß erst richtig los. Denn sobald deine neuen Öle bei dir Zuhause angekommen sind, hören wir uns wieder und ich erkläre dir, wie du deine Auswahl am besten für dich nutzten und anwenden kannst. Doch damit nicht genug. Wenn du bei mir angemeldet bist, erhältst du von mir eine Einladung in unsere Community Whats App Gruppe, in der du dich mit anderen Ölefans nach Herzenslust austauschen kannst. Ich freue mich riesig auf dich und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dir diese aufregende Reise zu beginnen!

Werde Gastautor

Bitte fülle die Daten aus, wir melden uns bei dir!

  • Von der geheimen Kunst der Küchenalchemie /// Aus Freiseindesigns kleiner Rezeptesammlung
  • Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
  • Impressum